IFCO praktiziert Kreislaufwirtschaft täglich 314 Millionen Mal

written by IFCO SYSTEMS, 13th Februar 2020, in Stories

Die Ressourcen unseres Planeten schwinden, und die Abfallberge wachsen weiter. Durch das Kreislaufwirtschaftskonzept „Teilen und Wiederverwenden" reduziert IFCO die Menge der Einwegverpackungen und schützt damit wertvolle Rohstoffe.

Wir haben nur eine Erde

Mit einem stärkeren Umweltbewusstsein und weltweit gestiegenem Dringlichkeitsgefühl, schätzen Verbraucher auch zunehmend nachhaltige Produkte und Geschäftspraktiken. Aufgrund von Chinas Einfuhrbeschränkungen für recycelbare Feststoffabfälle stapeln sich Millionen von Tonnen Pappe und Mischabfälle aus Papier und Kunststoff von Einwegverpackungen nun andernorts auf Müllkippen oder verschmutzen die Meere. Deshalb muss sowohl die Industrie als auch jeder Einzelne alles daransetzen, durch bewusstes Verhalten Müll zu reduzieren und die Umwelt zu erhalten – und es darf keine Zeit mehr verloren werden. Ein Schritt hin zu diesem Ziel ist das Konzept der Kreislaufwirtschaft.

Das Konzept der Kreislaufwirtschaft

Dieses Konzept beruht auf dem Prinzip, den Wert von Produkten, Teilen und Materialien weitestgehend zu erhalten. Produkte und Dienstleistungen fließen in geschlossenen Schleifen oder Kreisläufen. „Das Konzept ist dazu ausgelegt, Abfälle entlang der Lieferkette so niedrig wie möglich zu halten", erklärt Pierre-Olivier Blanchard, Vice President Southern Europe bei IFCO. „Die Kreislaufwirtschaft ist nötig, um die Nachfrage einer wachsenden Weltbevölkerung zu bedienen und gleichzeitig den dafür nötigen Verbrauch natürlicher Rohstoffe so weit wie möglich herunterzufahren", fügt Blanchard hinzu. „Dieses Konzept soll uns allen helfen, den Abbau begrenzter fossiler Energien zu minimieren, die Gefahren des Klimawandels zu senken und die Luft-, Boden- und Wasserverschmutzung zu reduzieren."

CEO Insights

CEO Insights: Can circular solutions save the environment?

I often hear people talking about circular economy as solution for a more sustainable world, but most of them are primarily referring to recycling. Although recycling (and waste management) are integral to the system, they come in at a much later step.

mehr erfahren

Die Kreislaufwirtschaft ist von Natur aus ein sich regenerierendes System. Statt nur zu recyceln, bietet sie eine effizientere Möglichkeit, Verpackungen zu reduzieren und die einzelnen Elemente möglichst häufig wiederzuverwenden. Recyclingverfahren kosten viel Geld und erfordern aufwändige Prozesse, und die Materialien sind danach häufig weniger wert und weniger stabil als die Ausgangsstoffe. Im Vergleich dazu sparen Sie beim Teilen und Wiederverwenden von Produkten Aufwand und Kosten und schonen sogar die Umwelt.

IFCOs Pooling-System: Verpackungsabfälle vermeiden

IFCOs Pooling-System ist ein erstklassiges Beispiel dieses ressourcenschonenden Konzepts des Teilens und Wiederverwendens und veranschaulicht Tag für Tag eine gelebte Kreislaufwirtschaft. Die 314 Millionen wiederverwendbaren Kunststoffbehälter (RPCs) unseres Pools reisen fortlaufend um die Welt und werden äußerst gründlich gewaschen und desinfiziert, bevor sie die nächste Reise antreten. „Unsere RPCs werden von über 300 Händlern und 14.000 Erzeugern weltweit genutzt und helfen bei jedem Schritt in der Lieferkette, Verpackungsabfälle zu vermeiden", erklärt Pierre-Oliver Blanchard. Im Gegensatz zum „herstellen, benutzen und entsorgen"-Prinzip der Einwegverpackungen – das riesige Abfallmengen erzeugt –, sorgen Pooling-Systeme für eine möglichst lange Nutzung und höchste Wertergiebigkeit von Rohstoffen. Am Ende ihrer Einsatzdauer werden Produkte und Materialien dann rückgewonnen und erneut eingesetzt. „IFCO RPCs werden 30-120 Mal verwendet, wobei viele Behälter mehr als ein Jahrzehnt im Umlauf sind", fügt Blanchard hinzu. Nach vielfachem Gebrauch werden die IFCO RPCs granuliert, um neue RPCs herzustellen. Das senkt den Bedarf an neuen Rohstoffen enorm.

Aus Sicht der Umwelt stellen wiederverwendbare Kunststoffbehälter in der Frischwaren-Lieferkette eine nachweislich nachhaltigere Alternative zu Einwegverpackungslösungen dar. Durch die Nutzung von RPCs werden Feststoffabfälle und Umweltgifte drastisch reduziert, deutlich weniger Treibhausgase erzeugt, weniger Wasser benötigt und weniger Energie verbraucht. IFCO wendet das Konzept der Kreislaufwirtschaft auf mehreren Stufen an.

Environmental Reduction Estimator

über dieses Tool

Über dieses Tool

Die Berechnungen beruhen auf folgenden Studien: CO2-Emissionen von Lebensmittelverpackungen, Stiftung Initiative Mehrweg (SIM); Vergleichende Lebenszyklusanalyse von RPCs und Display-fähigen und Nicht-Display-fähigen Wellpappenbehältern für Frischwaren; Bestimmung des Verderbs von frischem Obst und Gemüse – Fraunhofer IML und Universität Bonn – Stiftung Initiative Mehrweg. Die Umrechnungsfaktoren können je nach Region und Land leicht varieren.

Versendete IFCO RPCs

0 Autos
im Jahr weniger auf der Straße

0 kg
weniger Tagesmüll

0
weniger 5-Minuten-Duschen

Kontaktieren Sie uns, um Ihre persönliche Berechnung zu erstellen.

IFCOs SmartCycle™: Wertschöpfung in der Lebensmittellieferkette

IFCO SmartCycle™ ist das erfolgreiche Beispiel für ein Kreislaufwirtschaftsmodell, das für eine nachhaltigere, aber dennoch effizientere Lieferkette sorgt. Gebrauchstauglichkeit und Wert der Produkte werden stets auf höchstem Niveau gehalten. IFCO RPCs werden für eine maximale Nutzung von zahlreichen Parteien verwendet, wobei sich IFCO um die Verwaltung der Pooling-Prozesse der Nutzer kümmert. IFCO war 1992 das erste Unternehmen, das ein ausgelagertes Pooling-System mit RPCs für frisches Obst und Gemüse entwickelte. „Heute verlangen unsere Kunden neben Obst und Gemüse immer stärker nach weiteren Nutzungsbereichen, beispielsweise für Fleisch, Brot und Backwaren, Eier, Fisch und Fertigmahlzeiten", erklärt Blanchard.

IFCOs SmartCycle™ bietet nicht nur einen Mehrwert in der Lieferkette, sondern reduziert auch die Menge der Feststoffabfälle. Beispielsweise müssen Kunden von IFCO keine Bestandsinvestitionen tätigen und sparen Zeit und Geld, da IFCO sich um die Verwaltung der Pooling-Bestände kümmert, einschließlich der Rückholung und der hochautomatisierten, überwachten und validierten Reinigung der RPCs.

IFCO SmartCycle™ - Ein Kreislaufansatz

IFCOs Geschäftsmodell beruht auf dem Konzept der Kreislaufwirtschaft. Unsere RPCs sind zur Mehrfachnutzung und Wiederverwendung ausgelegt – für mehr Nachhaltigkeit in der Lieferkette.

mehr erfahren

Bewusste Ressourcennutzung in unseren Waschverfahren

Unsere Bemühung um eine nachhaltigere Lieferkette spiegelt sich in allen Betriebsabläufen wider. Die IFCO Waschsysteme sind für sparsamen Wasserverbrauch ausgelegt und erlauben Energie-Rückgewinnung und mehrfache Wassernutzung. In einigen Waschanlagen wurden Verfahren zur Wasser- und Wasserdampf-Rückgewinnung und -Aufbereitung implementiert. Diese Technologie wollen wir künftig auch auf weitere Waschanlagen ausweiten. Durch dieses innovative Herangehen konnte IFCO seinen Wasserverbrauch um neun Prozent senken und dabei mehr RPCs waschen als noch 2017.

IFCO-Verpackungslösungen: für mehr Nachhaltigkeit

Unsere stabilen IFCO RPCs bieten zudem weitere Vorteile. Durch die robuste Konstruktion und bessere Belüftung werden Produktschäden verringert und die Haltbarkeit verlängert, wodurch auch weniger Lebensmittelabfälle entstehen. Lebensmittelverschwendung hat nicht nur soziale und wirtschaftliche Aspekte, sie ist auch für die Umwelt bedenklich. Weggeworfene Lebensmittel landen meist auf Mülldeponien. Hier entstehen durch Fäulnisprozesse die beiden Treibhausgase Methan und Kohlendioxid, die den Klimawandel beschleunigen.

IFCO konnte als führender internationaler Pooling-Anbieter für Frischwaren deutlich zeigen, dass der Gebrauch wiederverwendbarer Verpackungen zu einer nachhaltigeren Lieferkette führt, die Gesamtkosten senkt und die Kundenerfahrung verbessert.

Auszeichnung für IFCO: Bester Performer der Kreislaufwirtschaft

Unter Berücksichtigung aller Maßnahmen hat IFCO die Auszeichnung „Bester Performer der Kreislaufwirtschaft" von CONFINDUSTRIA erhalten, dem wichtigsten Verband für Produktions- und Serviceunternehmen in Italien. Mit dieser Auszeichnung werden IFCO‘s greifbare Bemühungen um mehr Nachhaltigkeit gewürdigt, durch die wir uns schon immer abheben konnten – und das nicht nur in Italien, sondern auf der ganzen Welt. „Wir haben die Tools, um Lieferketten effizienter zu machen, Abfälle zu senken und Transportflüsse weltweit zu optimieren", fasst Blanchard zusammen. „Wir garantieren innerhalb der gesamten Frischwaren-Lieferkette reibungslose Abläufe und maximale Hygiene. IFCO RPCs sind zudem klappbar und senken den Platzbedarf. So lassen sich Transport- und Lagerprozesse optimieren, was sich wiederum positiv auf unsere Umwelt auswirkt", fügt Blanchard hinzu.

Durch unsere Geschäftstätigkeit schmälern wir bei IFCO nicht unsere Verantwortung gegenüber den Menschen und Gemeinschaften, denen wir dienen – und auch nicht gegenüber dem Planeten, den wir alle miteinander teilen. Diese Vision steht im Zentrum unserer Geschäftspraktiken, denn Nachhaltigkeit ist das Kernkonzept, das alles prägt, was wir tun.

Diese Artikel werden Sie auch interessieren

Kompetente Beratung durch den Globalen Direktor von IFCO

mehr erfahren

Test- und Hygienemaßnahmen sorgen für die Sicherheit der IFCO RPCs

mehr erfahren

Tippen. Scannen. Zählen. Wie eine App die Rückführungslogistik für IFCO RPCs vereinfacht

mehr erfahren