IFCO - Nachhaltigkeit steht im Focus unserer Geschäftspraktiken

IFCO ist weltweit führend im Bereich Mehrwegbehälter aus Kunststoff (RPCs), die auch Ihnen helfen, Kosten zu senken und die Umwelt zu schonen. Unsere Verpflichtung zu mehr Nachhaltigkeit beschränkt sich bei weitem nicht nur auf unsere RPCs. Getreu unserer Mission wollen wir ein effizientes und rentables Unternehmen führen, ohne dabei unsere Verantwortung gegenüber der Umwelt und den Menschen zu vernachlässigen. Diese Vision steht im Focus unserer Geschäftspraktiken.

Bei IFCO betrachten wir Nachhaltigkeit als ein Konzept, das jeden Aspekt unserer Arbeit betrifft. Rentabilität und moralische Verantwortung müssen sich nicht ausschließen – und wir wollen in einer Vorreiterrolle unter Beweis stellen, dass dies möglich ist.

Pionier der Nachhaltigkeit

IFCO war das weltweit erste Unternehmen, das Anfang der 1990er-Jahre Mehrwegbehälter aus Kunststoff eingeführt hat – und wir setzen unsere Innovationen bis heute fort. Der IFCO SmartCycle™ sorgt für umweltfreundliche Verfahren, die von Energieeinsparungen über Abfallreduzierung und Wasseraufbereitung in unseren Waschzentren bis zur Herstellung neuer Kisten aus alten reichen. Nachhaltigkeit betrifft uns alle. Wir müssen schützen, was uns wichtig ist!

Unser Ansatz für mehr Nachhaltigkeit – die drei „E"

Unser Ansatz für mehr Nachhaltigkeit beruht auf drei Säulen

Environment (Umwelt)

Schutz natürlicher Ressourcen durch weniger Abfall, niedrigeren CO2-Ausstoß und weniger Wasserverbrauch, wodurch wir auch unseren Kunden helfen, umweltbewusster zu arbeiten

Engagement

Spürbare Beiträge für die Gemeinschaften leisten, in denen wir tätig sind – durch Spenden in Form von Geld und tausenden von RPCs an Tafeln und andere wohltätige Organisationen

Employees (Mitarbeiter)

Unsere Mitarbeiter können in einem sicheren Arbeitsumfeld umweltfreundlich arbeiten und die Gemeinschaften an ihren Wohn- und Arbeitsorten unterstützen

Die Umwelt schützen

Die IFCO RPCs und der SmartCycle™ bilden die Grundlage eines Kreislaufs, der allen zugute kommt – vom Erzeuger und Einzelhändler über den Verbraucher bis zur Natur und Umwelt. Der SmartCycle™ ist ein ausgeklügelter Logistikprozess, den IFCO für das Management der gesamten Lieferkette einsetzt.

RPCs in Pooling-Systemen sind nachhaltig, denn die Ladungsträger können von mehreren Parteien genutzt und wiederverwendet werden. Somit verbrauchen unsere RPCs weniger natürliche Ressourcen als Einwegverpackungen und tragen aktiv zum Umweltschutz bei.

Sie werden während ihrer gesamten Nutzungsdauer gewartet, um gleichbleibend hohe Leistung zu bringen und halten im Durchschnitt 100 Nutzungszyklen lang. Beschädigte RPCs werden repariert; oder sie werden granuliert und zu neuen RPCs verarbeitet. Das verhindert eine zusätzliche Belastung unserer Meere und der Umwelt mit Plastikmüll.

Im Vergleich zu Einwegverpackungen erzeugen IFCO RPCs bis zu 60 % weniger CO2-Emissionen und 86 % weniger Feststoffabfälle. Sie verbrauchen außerdem 64 % weniger Energie und 80 % weniger Wasser. Sie senken zudem Produktschäden um über 96 % und reduzieren damit die Menge der Lebensmittelabfälle drastisch.

Lebensmittelabfälle senken

IFCO RPCs sorgen für eine drastische Reduzierung von Lebensmittelabfällen: In einer Kunststoffkiste verpackte Frischwaren werden um 96 % weniger beschädigt als solche in Einwegverpackungen. Das freut den Erzeuger und den Einzelhändler – und natürlich die Umwelt! Frische Lebensmittel, die in IFCO RPCs transportiert werden, bleiben bis zu vier Tage länger frisch, wie eine kürzlich von Dr. Lippert Quality Management3 für IFCO durchgeführte Studie ergab. Die optimierte Belüftung und das stabile Design unserer RPCs tragen zur längeren Haltbarkeit von frischen Lebensmitteln bei.

Nachhaltige Vorteile für alle – Das Nachhaltigkeitszertifikat von IFCO für Einzelhändler und Erzeuger

Um unsere Kunden zu motivieren, sich unseren nachhaltigen Arbeitspraktiken anzuschließen, hat IFCO ein jährliches Nachhaltigkeitszertifikat eingeführt. Wir berechnen die Energie- und Ressourceneinsparungen für jeden Kunden und senden ihm ein Zertifikat, aus dem hervorgeht, wie viel CO2, Wasser, Energie, Feststoffabfälle und Lebensmittelabfälle er durch den Einsatz von IFCO RPCs in der Lieferkette eingespart hat.

Damit trägt IFCO auch zu einem umweltbewussteren Image von Einzelhändlern und Erzeugern bei. Sowohl Supermärkte als auch Erzeuger haben in den letzten Jahren ihre Abfallmengen reduzieren können, um die Bedenken der Öffentlichkeit zu zerstreuen und die neuen europäischen Bestimmungen einzuhalten. Einzelhändler, die unsere RPCs nutzen, profitieren nicht nur von den oben aufgeführten Vorteilen, sondern bieten dem Verbraucher auch einen nachhaltigen, bewussten Lebensmitteleinkauf.

Unser „Zero Harm“-Programm

IFCO ist Teil eines fortlaufenden Verbesserungsprogramms, das in allen unseren Geschäftsbereichen Zero Harm (Null Schaden) erreichen will: Umwelt, Mitarbeiter, Umwelt. .

mehr erfahren

Mitarbeiter – die Nachhaltigkeit beginnt bei uns

Wie könnte man unsere Umwelt-Referenzen besser in der Welt präsentieren als durch die eigenen Leute? Unsere 1.100 Mitarbeiter sind in nachhaltigen Geschäftspraktiken geschult. Beispielsweise werden Sie in unseren Büros keine Einwegbecher, Plastikbestecke oder Einweg-Plastikflaschen finden. Und wir arbeiten intensiv daran, lange Geschäftsreisen und unnötiges Ausdrucken zu vermeiden.

Wir kümmern uns um unsere Mitarbeiter – mit Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen und individuellen Entwicklungsplänen. Wir halten uns an die weltweit höchsten Normen zu Sicherheit am Arbeitsplatz und Lieferantenvielfalt und setzen diese flexibel vor Ort um. IFCO ist der Vielfalt in seinem weltweiten Niederlassungsnetzwerk verpflichtet. Wir sind überzeugt, dass ein einbindender, sicherer, toleranter und vielfältiger Arbeitsplatz das Beste aus unseren Mitarbeitern herausholt und einen zusätzlichen Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum positiven Management von IFCO leistet.

Soziales Engagement – von Spenden bis zu ehrenamtlich tätigen Mitarbeitern

Wir wissen, dass eine verbesserte Lieferkette uns allen zugute kommt. Nicht nur IFCO und seinen Kunden, sondern auch den Gemeinschaften, in denen wir tätig sind. Deshalb waren wir immer in sozialen und karitativen Initiativen aktiv.

IFCO hat in den letzten zehn Jahren über 280.000 RPCs an Tafeln auf der ganzen Welt gespendet. Wir haben auch Kühltransporter mitfinanziert, um sicherzustellen, dass die Lebensmittel der Tafeln frisch ankommen. IFCO-Tochtergesellschaften leisten häufig Geldspenden an regionale Wohltätigkeitsorganisationen und humanitäre Organisationen, die Menschen in Not mit Lebensmitteln versorgen.

Unser Engagement geht jedoch über Geld- und Sachspenden (RPCs) hinaus – wir schenken auch Zeit. Jeder Mitarbeiter erhält drei bezahlte Tage im Jahr, an denen er ehrenamtlich für Organisationen wie Tafeln vor Ort tätig ist und frische und abgepackte Lebensmittel zusammenstellt oder verteilt.