IFCO erzielt im 2023 Umwelteinsparungen in Rekordhöhe und zeichnet Kunden mit jährlichen Nach­haltig­keitszertifikaten aus

written by IFCO SYSTEMS, 13th Februar 2024, in Neuigkeiten

München, 15. Februar 2024: Nach einem weiteren Rekordjahr bei den Umwelteinsparungen hat IFCO, der weltweit führende Anbieter von wiederverwendbaren Mehrwegbehältern aus Kunststoff (Reusable Packaging Containers, RPCs) für Frischeprodukte, seine Kunden zum siebten Mal in Folge mit dem IFCO-Nach­haltig­keitszertifikat ausgezeichnet.

Die individuellen Kundenzertifikate würdigen das Engagement von Erzeugern, Produzenten und Einzelhändlern, die Umweltleistung ihrer Lieferketten zu verbessern. Wichtig ist, dass jedes Zertifikat die spezifischen Umwelteinsparungen hervorhebt, die gemeinsam mit IFCO in Bezug auf Kohlenstoffemissionen, Energieverbrauch und Wasserverbrauch sowie bei festen Abfällen und Lebens­mittelabfällen erzielt wurden.

Nach­haltig­keitszertifikaten

Rekord-Umwelteinsparungen im Jahr 2023

Insgesamt haben Kunden durch den Einsatz des IFCO SmartCycle-Kreislaufgeschäftsmodells im Jahr 2023 die folgenden Umwelteinsparungen erzielt.

0 Tonnen CO2e-Emissionen eingespart

0 Megaliter Wasser eingespart

0 TJ Energie gespart

0 Tonnen Abfall eingespart

0 Tonnen Lebens­mittelabfälle vermieden

0 -maligen Umrundung der Erde mit dem Auto

0 Schwimmbecken olympischer Größe

0 Haushalten - jährlichen Energieverbrauch

0 Menschen - jährlichen Müllaufkommen

0 Millionen Mahlzeiten

Die Rolle von Ökobilanzen und dem IFCO-Nach­haltig­keitszertifikat

Gestützt auf die Ergebnisse von externen, von Experten begutachteten Ökobilanzstudien berechnet IFCO zuverlässig die Umweltvorteile des Einsatzes von IFCO RPCs und vergibt jedes Jahr vertrauenswürdige Nach­haltig­keitszertifikate an seine Kunden. Die LCA-Studien1, die von den LCA-Experten Franklin Associates in den USA und dem Fraunhofer-Institut ín Europa durchgeführt wurden, quantifizieren wissenschaftlich die Umweltleistung von IFCO RPCs im Vergleich zu Einweg­ver­packungen. Die Studien wurden in Übereinstimmung mit ISO 14040/44, dem führenden internationalen Standard für Ökobilanzstudien (LCA), der Lebenszyklusfolgenabschätzung (LCIA) und dem Lebenszyklusinventar (LCI) durchgeführt.

Durch die Analyse von Kohlenstoffemissionen, Energieverbrauch, Wasserverbrauch, festen Abfällen und Lebens­mittelabfällen liefern diese Studien umfassende Daten über die Umwelteinsparungen von der Wiege bis zur Bahre, die durch die Umstellung von Einweg­ver­packungen auf Steigen von IFCO erzielt werden

Die LCA-Studien zeigen, dass die Kunden im Vergleich zur Verwendung von Einweg­ver­packungen bis zu 60 % weniger CO2e erzeugen, 64% weniger Energie verbrauchen, 80% weniger Wasser verbrauchen und feste Abfälle um 86% reduzieren. Eine separate Studie des Fraunhofer Instituts und der Universität Bonn ergab, dass die IFCO RPCs zudem die Lebens­mittel­ver­schwen­dung um 96 % reduzieren.2

Im Wesentlichen werden die Umweltvorteile dadurch erreicht, dass IFCO-RPCs bis zu 120 Mal wiederverwendet, bei Beschädigung repariert und, wenn sie nicht mehr repariert werden können, granuliert werden, um am Ende ihrer langen Lebensdauer im geschlossenen Kreislauf zu neuen IFCO-RPCs recycelt zu werden. Dieses Kreislaufmodell erhielt die Cradle to Cradle zertifiziert® Silber Rezertifizierung für die European Lift Lock RPCs. Darüber hinaus wird das IFCO SmartCycle-Pooling-System durch ressourceneffiziente Service-Center professionell verwaltet, die Produzenten, Lieferanten, Distributoren und Einzelhändler dabei unterstützen, ihre ehrgeizigen Nach­haltig­keitsziele zu erreichen und den ökologischen Fußabdruck ihrer Lieferketten zu reduzieren.

Über den zirkulären IFCO SmartCycle hinaus

Während die LCA-Studien bestätigen, dass das zirkuläre Geschäftsmodell von IFCO von Natur aus nachhaltig ist, hat sich das Unternehmen verpflichtet, noch mehr zu erreichen. Geleitet von der IFCO ESG (Environmental, Social, Governance) 2025-Strategie Thriving in the Circular Economy hat sich IFCO ehrgeizige Ziele gesetzt, um die Lieferketten für frische Lebens­mittel nachhaltig zu gestalten und einen bedeutenden positiven Einfluss auf unseren Planeten und unsere Gesellschaft zu gewährleisten. Der IFCO ESG Report 2023 bestätigt, dass das Unternehmen auf dem richtigen Weg ist, die ESG-Ziele für 2025 zu erreichen, einschließlich der Sicherung von 100 % zertifiziertem Ökostrom für alle von IFCO betriebenen Servicezentren und der Klimaneutralität im Betrieb.

Darüber hinaus hat sich IFCO offiziell dazu verpflichtet, Ziele zur Kohlenstoffreduzierung im Einklang mit der Wissenschaft festzulegen. Bis 2040 beabsichtigt IFCO, seine Lieferkette vollständig zu dekarbonisieren und ein Netto-Null-Unternehmen zu werden. Die wichtigsten Dekarbonisierungshebel und Meilensteine sind festgelegt in der IFCO-Roadmap zu Netto-Null. Darüber hinaus hat die Science Based Targets Initiative (SBTi), ein unabhängiges Gremium, die kurzfristigen wissenschaftsbasierten Ziele von IFCO für 2031 validiert und bestätigt, dass die zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen (THG) mit einem 1,5-Grad-Szenario übereinstimmen, wie es vom Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) empfohlen wird.

Die Umweltvorteile von IFCO RPCs sind messbar und wirkungsvoll

Seit 1992 hat das Unternehmen kontinuierlich in sein zirkuläres Geschäftsmodell investiert, um die Lieferkette für frische Lebens­mittel nachhaltig zu gestalten. Als Reaktion auf die Kundennachfrage führte IFCO 2018 erstmals die Nach­haltig­keitszertifikate ein, damit jeder Kunde die positiven Umweltauswirkungen seiner Entscheidung, auf IFCO RPCs umzusteigen, belegen konnte. Die Verleihung des Zertifikats bestätigt die Nach­haltig­keitswerte der teilnehmenden Unternehmen.

“Dank unserer Investitionen in High-Tech-Anlagen und digitale Lösungen machen wir das IFCO SmartCycle Pooling-System noch effizienter, was unseren Kunden, unserer Gesellschaft und unserem Planeten zu Gute kommt.”

Michael Pooley

IFCO CEO

"Wir freuen uns, unsere Kunden zum siebten Mal in Folge mit den IFCO-Nach­haltig­keitszertifikaten auszuzeichnen, um ihr Engagement und ihre schnellen Fortschritte beimÜbergang zu nachhaltigen Lieferketten zu würdigen" erklärt er.

Inigo Canalejo, Vice President, ESG and Strategic Marketing, sagt: "Wir stellen sicher, dass die positiven Umweltauswirkungen unseres zirkulären Geschäftsmodells messbar sind. Wie die unabhängigen LCA-Studien immer wieder gezeigt haben, unterstützen wir unsere Kunden beim Übergang zur Kreislauf­wirtschaft und einem reduzierten ökologischen Fußabdruck. Wir geben unseren Kunden Transparenz, um fundierte Entscheidungen für wiederverwendbare Verpackungen zu treffen. Immer mehr IFCO-Kunden betonen die positiven Auswirkungen des Einsatzes von IFCO RPCs in ihren Lieferketten, indem sie diese Umwelteinsparungen in ihre ESG-Berichte aufnehmen und sie mit ihren Mitarbeitern, Kunden und anderen Stakeholdern teilen. Und das macht uns stolz."

1
„Carbon Footprint of Food Packaging“ der Stiftung Initiative Mehrweg (SIM) und durchgeführt vom Fraunhofer-Institut für Bauphysik (IBP) nach den internationalen Standards zur Ökobilanzierung (LCA) ISO 14040/44, – Kritische Überprüfung durch DEKRA. Februar 2018. „Vergleichende Ökobilanz von wiederverwendbaren Verpackungsbehältern und display- und nicht-displayfertigen Wellpappenbehältern, die für Frischwarenanwendungen verwendet werden“ LCA im Auftrag von IFCO und durchgeführt von Franklin Associates, Peer-Review durch Panel-Mitglieder (BAMAC, Ltd. und University of Michigan, Center for Sustainable Systems) in Übereinstimmung mit den internationalen Standards für Life Cycle Assessment (LCA) ISO14040/14044, Februar 2017, Umrechnungsfaktoren werden von verschiedenen anerkannten Organisationen wie der EPA bezogen.
2
„Bestimmung des Verderbgrades von frischem Obst und Gemüse nach Verpackungsart“ der Stiftung Initiative Mehrweg (SIM) und durchgeführt vom Fraunhofer-Institut für Logistik und Materialfluss. Mai 2013.

Diese Artikel werden Sie auch interessieren

Stay up to date

Want the latest fresh food packaging industry knowledge delivered straight to your inbox? Subscribe to our newsletter and get the latest news, trends, articles and more!

Ich stimme dem Erhalt von Benachrichtigungen von IFCO und der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zu. Wir möchten Sie in unregelmäßigen Abständen über unsere Produkte und Dienstleistungen und weitere für Sie möglicherweise interessante Themen informieren (z.B. per E-Mail). Um Ihr Einverständnis zu geben, setzen Sie bitte einen Haken in das Kästchen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen über die zugrundeliegende Datenverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. *
followNewsletter
Wie dürfen wir Ihnen heute helfen?