IFCO erhält SBTi-Validierung für kurzfristige Ziele zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen und veröffentlicht Roadmap to Net Zero

written by IFCO SYSTEMS, 30th Januar 2024, in Neuigkeiten

München, 30. Januar 2024: IFCO, der weltweit führende Anbieter von wiederverwendbaren Verpackungsbehältern (RPCs), hat die IFCO Roadmap to Net Zero veröffentlicht, die die wichtigsten Dekarbonisierungshebel skizziert und klare Meilensteine setzt, um bis 2040 ein Netto-Null-Unternehmen zu werden.

Die Science Based Targets Initiative (SBTi), ein unabhängiges Gremium, hat die kurzfristigen wissenschaftsbasierten Ziele von IFCO für 2031 validiert und bestätigt, dass die Ziele zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen (THG) mit einem 1,5-Grad-Szenario übereinstimmen, wie vom Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) empfohlen.

Michael Pooley, CEO von IFCO, unterstreicht den ehrgeizigen Charakter der Roadmap: "Unser Dekarbonisierungsplan baut auf dem Erfolg des IFCO SmartCycle auf. Unser zirkuläres Geschäftsmodell ist bereits von Natur aus nachhaltig, aber wir können noch mehr erreichen. Bis 2040 wollen wir unsere Lieferkette vollständig dekarbonisieren und ein Netto-Null-Unternehmen werden. Die Validierung unserer Ziele durch die SBTi ist ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg und bestätigt, dass unsere ehrgeizigen Klimaziele mit der Wissenschaft übereinstimmen."

IFCO Net Zero

IFCO genehmigte kurzfristige wissenschaftsbasierte Ziele

IFCO hat sich bereits 2022 im Rahmen der Science Based Targets Initiative offiziell verpflichtet, Ziele zur Kohlenstoffreduzierung im Einklang mit der Wissenschaft festzulegen. SBTi hat nun die kurzfristigen Ziele von IFCO unabhängig bewertet, verifiziert und genehmigt. IFCO verpflichtet sich daher zu den folgenden Zielen für das Geschäftsjahr 2031 bezogen auf das Basisjahr 2021:

  • Reduzierung der Scope-1- und Scope-2-Emissionen um 46,2 %
  • 17 % absolute Reduzierung der Scope-3-Emissionen aus eingekauften Waren und Dienstleistungen sowie vorgelagertem Transport und Vertrieb

Die SBTi-Validierung ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Dekarbonisierung, der mit der ESG-Strategie 2025 begann. IFCOs aktueller ESG-Bericht zeigt erhebliche Fortschritte bei der Zielerreichung für 2025, einschließlich der Sicherstellung von 100% zertifiziertem Ökostrom für alle von IFCO betriebenen Servicezentren und der Klimaneutralität im Betrieb. zeigt erhebliche Fortschritte bei der Erreichung der Ziele für 2025, einschließlich der Sicherung von 100 % zertifiziertem Ökostrom für alle von IFCO betriebenen Servicezentren und das Erreichen der Klimaneutralität im Betrieb.

IFCO-Roadmap zu Netto-Null

Das Erreichen der kurzfristigen wissenschaftsbasierten Ziele ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Gesamtziel von IFCO, bis 2040 Netto-Null-Emissionen zu erreichen. Um die Scope-1-, Scope-2- und Scope-3-Emissionen zu reduzieren und sowohl die kurz- als auch die langfristigen Klimaziele zu erreichen, hat das Unternehmen einen umfassenden Dekarbonisierungsplan entwickelt. Schwerpunkte sind die Einrichtung klimaneutraler Servicezentren, die Herstellung kohlenstoffarmer Steigen und die Dekarbonisierung des Transports in der Lieferkette. Zu den wichtigsten Hebeln gehören:

Implementierung kohlenstoffarmer Technologien in IFCO-Servicezentren wie Solar- und Solarthermie-Lösungen sowie Wärmepumpen

Einsatz kraftstoffsparender Fahrzeuge, verstärkte Nutzung der Schiene und Erforschung eines emissionsfreien Verkehrs.

Umstellung auf Ökostrom in den Recycling- und Produktionsprozessen von RPCs.

Weniger Verbrauch von neuem Kunststoff und Erhöhen des Anteils von recyceltem Kunststoff in der Herstellung nachhaltiger RPCs.

Weitere Optimierung des IFCO SmartCycle, z. B. durch noch mehr Wiederverwendungen der einzelnen RPCs im Kreislaufmodell.

Inigo Canalejo, Vice President, ESG and Strategic Marketing, leitet die Umsetzung der Dekarbonisierungsstrategie:

"Das Erreichen unserer ESG-Ziele für 2025 hat oberste Priorität. Mit der Arbeit an unseren nun genehmigten kurzfristigen, wissenschaftlich fundierten Zielen für 2031 erhöhen wir unser Engagement nochmals. Wir sind zuversichtlich, dass wir unsere Verpflichtungen einhalten und die vielfältigen Herausforderungen mit neuen Technologien und unserer innovativen Denkweise meistern werden. Um erfolgreich zu sein, müssen wir mit allen Partnern entlang unserer Lieferkette zusammenarbeiten, um so die Lieferkette für frische Lebens­mittel noch nachhaltiger zu gestalten."

Laden Sie die IFCO-Roadmap to Net Zero herunter: Die Dekarbonisierung der globalen Lieferkette für frische Lebens­mittel vorantreiben.

Jetzt downloaden

Diese Artikel werden Sie auch interessieren

Stay up to date

Want the latest fresh food packaging industry knowledge delivered straight to your inbox? Subscribe to our newsletter and get the latest news, trends, articles and more!

Ich stimme dem Erhalt von Benachrichtigungen von IFCO und der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zu. Wir möchten Sie in unregelmäßigen Abständen über unsere Produkte und Dienstleistungen und weitere für Sie möglicherweise interessante Themen informieren (z.B. per E-Mail). Um Ihr Einverständnis zu geben, setzen Sie bitte einen Haken in das Kästchen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen über die zugrundeliegende Datenverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. *
followNewsletter
Wie dürfen wir Ihnen heute helfen?