Skip to main contentt

IFCO zeichnet Vertrag mit der CO-OPERATIVE GROUP 

Short
IFCO zeichnet Vertrag mit der CO-OPERATIVE GROUP 

London/Pullach, 4. April 2014 - IFCO ist stolz, die Vertragsunterzeichnung für den Transport von frischen Erzeugnissen mittels RPCs (Reusable Plastic Container) mit dem fünftgrößten Lebensmittel-Einzelhändler und größter Verbraucher- Genossenschaft Großbritanniens, der CO-OPERATIVE GROUP, vermelden zu können. Im Laufe des Jahres wird IFCO beginnen, Erzeuger mit den grünen Mehrwegbehältern für den Transport von frischem Obst und Gemüse zu beliefern; dies unterstützt die Strategie „True North“ der Co-Operative Group, durch die das Unternehmen die Marktführerschaft im Bereich Convenience in Großbritannien anstrebt.

Paul Bennell, Head of Primary Logistics von The Co-operative Group, erklärt die Hintergründe für die Zusammenarbeit: „Der Wechsel von den bisher für den Transport von frischen Erzeugnissen verwendeten, firmeneigenen Behälter zu IFCOs faltbaren Mehrwegbehälter ergab sich aus unserer strategischen Ausrichtung; diese zielt darauf ab, den Fokus noch stärker auf unsere Kunden zu richten und, u.a. durch einfachere Prozesse in den Filialen, die Logistik vollumfänglich zu optimieren.“

Die Verwendung von IFCOs Mehrwegsteige Green Plus wird es der Co-operative Group und deren Zulieferern von frischen Erzeugnissen ermöglichen, durch die stabilen und robusten Mehrwegbehälter Transportschäden bei den frischen Produkten zu vermindern; Kistenbruch durch Feuchtigkeit ist bei der Benutzung der „grünen Kisten“ ausgeschlossen, zusätzlich bestechen die Kisten durch ihre standardisierte Form und effiziente Lagerung – dies alles führt zu 2% weniger Verlust von Lebensmitteln; ein klarer Vorteil gegenüber den Einwegverpackungen aus Kartonagen.

IFCOs CEO Wolfgang Orgeldinger zeigt sich erfreut über die Akquirierung des neuen Kunden: „IFCO fühlt sich geehrt, von der Co-operative Group als Dienstleister für RPCs ausgewählt worden zu sein. Unsere globale Präsenz und Verfügbarkeit von RPCs erhöht die Effizienz bei der Logistik von frischen Erzeugnissen bei unseren Kunden deutlich, nicht zuletzt auch aufgrund der Standardisierung unserer Behälter. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Co-operative Group und stehen jederzeit mit unserem Pool an maßgeschneiderten Lösungen bereit!“

Der Entschluss der Co-operative Group zum Ersetzen des internen Pools durch den eines Drittanbieters beschreibt einen starken Trend in Europa und im Besonderen in Großbritannien. Michael Meierhöfer, IFCOs Vice President North & Central Europe, führt hierzu die Gründe auf: „Lebensmitteleinzelhändler wie The Co-operative Group sind durch das Outsourcing des eigenen Pools besser in der Lage, das Kerngeschäft - den Verkauf von Lebensmitteln - zu forcieren und sich nicht zusätzlich noch um einen eigenen Pool von Mehrwegbehältern kümmern zu müssen. Mehr und mehr Unternehmen aus dem Einzelhandel treffen diese Entscheidung und profitieren von gesteigerter Effizienz auf jeder Stufe des logistischen Prozesses.“

Die Nutzung des Pools eines Drittanbieters ermöglicht dem Händler zudem eine sichergestellte und an den Bedarf angepasste Versorgung mit RPCs, so werden die Mehrwegbehälter von IFCO den Produzenten je nach Saison, Region und benötigter Quantität zur Verfügung gestellt. Chris Taylor, Country Manager IFCO UK, bestätigt dies: „IFCO's großer Pool an Mehrwegbehältern des Modells Green Plus garantiert Verfügbarkeiten, je nach saisonalen Gegebenheiten. Zusätzlich sind wir mit den zahlreichen unterschiedlichen Größen der Green Plus bestens in der Lage, die Formate entsprechend der Verkaufsflächen von The Co-operative Group anzupassen. Auch können die beliefernden Erzeuger je nach Produkt wählen, welche Größe der Mehrwegsteige am passendsten erscheint - dadurch werden in letzter Instanz Stauräume effektiv ausgenutzt, die Kosten gesenkt und somit die Wirtschaftlichkeit erhöht.“

Back to overview

Keyword Search

Top 5 Downloads

Contact Us

Webclearing/MyIFCO