Tipps zur Lebensmittelsicherheit mit IFCO RPC

written by IFCO SYSTEMS, 9th Januar 2020, in Lebensmittelsicherheit

Krankheitserreger und Viren können für Menschen und Pflanzen eine Gefahr sein. Nur durch einen ordnungsgemäßen Umgang mit Lebensmitteln und die richtige Verpackung können Sie eine Kontamination vermeiden. Finden Sie heraus, wie Sie mit IFCO RPCs in der Lieferkette für Lebensmittelsicherheit sorgen.

Lebensmittelsicherheit geht alle an

„Lebensmittelsicherheit geht alle an." So lautet die Botschaft der Internationalen Konferenz zur Lebensmittelsicherheit, die im Februar 2019 erstmalig von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Welternährungsorganisation veranstaltet wurde. Zusammen mit dem ersten, am 7. Juni veranstalteten Internationalen Tag der Lebensmittelsicherheit, wollen diese Veranstaltungen auf das Risiko aufmerksam machen, das durch Lebensmittel übertragbare Krankheiten entstehen können. Die Veranstaltungen bieten den Teilnehmern aus der Lebensmittelbranche Gelegenheit zur Kooperation und gemeinsamen Schaffung von Lösungen.

„Durch die Einführung globaler Normen, Initiativen und Benchmarks in der Lebensmittelbranche werden auch die Verfahren effizienter", meint Jeffery Mitchell, Leiter für Lebensmittelsicherheit bei IFCO. Internationale Empfehlungen und landesweite Vorschriften können zwar das richtige Verhalten vorgeben, aber wir brauchen mehr als Regeln. Die Richtlinien sind nur wirksam, wenn die Menschen, die in der Lebensmittelbranche tätig sind, auch wirklich danach handeln.

Auf Firmenebene heißt das, einen konkreten Plan dafür zu erstellen, wie die Lebensmittelsicherheit erreicht und aufrechterhalten werden soll. Dazu gehört die Wahl der richtigen Verpackung – beispielsweise Kunststoff-Mehrwegbehälter für Frischwaren –, die Einhaltung von Sicherheitsbestimmungen für Lebensmittel und die Gewährleistung, dass auch Ihre Partner strenge Standards einhalten.

In diesem Artikel finden Sie außerdem allgemeine Tipps und Ratschläge zum ordnungsgemäßen Handling von Lebensmitteln, mit dem Sie für die richtigen Sicherheitsstandards sorgen können. Wir erklären auch, wie der Einsatz von IFCO RPCs – die nach jedem Gebrauch gewaschen und sterilisiert werden – zur Lebensmittelsicherheit in der Frischwarenlieferkette beiträgt.

1. Tipp: Auf das Thema Lebensmittelsicherheit aufmerksam machen

Einfach gesagt versteht man unter Lebensmittelsicherheit Methoden der Handhabung, Lagerung und Zubereitung von Lebensmitteln, durch die eine Kontamination von Lebensmitteln und eine Ausbreitung von durch Lebensmittel übertragbaren Krankheitserregern vermieden werden. Zunächst sollten Sie die Grundprinzipien der Lebensmittelsicherheit kennen und die Risiken identifizieren, die in Ihrem Unternehmen durch das Handling bestehen.

Jeder einzelne Mitarbeiter muss wissen, dass sein Verhalten Risiken und Konsequenzen birgt. „Wenn Mitarbeiter nicht die richtige Einstellung und Bereitschaft haben und keine Anstrengungen unternehmen wollen, dann helfen auch keine Richtlinien – die Mitarbeiter müssen sie auch umsetzen", merkt Mitchell an.

2. Tipp: Ihre Vorgaben zur Lebensmittelsicherheit kommunizieren

Selbst der beste Plan zur Lebensmittelsicherheit ist nur wirksam, wenn alle involvierten Personen die Maßnahmen auch richtig verstehen und konsequent umsetzen. „Sie sollten bei der Einführung des Programms mit Schulungen und Kommunikation dafür sorgen, dass es angenommen wird", rät Mitchell.

Effektive Lebensmittelsicherheit liegt in der Verantwortung der Manager. In jedem Unternehmen – vom Erzeuger über den Einzelhandel bis zum Restaurant – haben „Management-Champions" für Lebensmittelsicherheit eine Vorreiterrolle und leben die richtige Einstellung und Verhaltensweise vor.

Dazu gehört auch das Tragen der vorgeschriebenen Arbeitskleidung, z. B. ein Haarnetz, und das konsequente Händewaschen vor dem Umgang mit Lebensmitteln. Vorgesetzte gehen hierbei mit gutem Beispiel voran.

3. Tipp: Verfahren zur Lebensmittelsicherheit erarbeiten und schriftlich festhalten

Ein formelles Programm zur Lebensmittelsicherheit erkennt Risiken, formuliert, wie diese zu kontrollieren sind, schreibt erforderliche Schulungen vor, erklärt, wie Verfahren schriftlich festzuhalten sind und legt fest, welche Abläufe einer Überwachung unterliegen müssen. „Für das erfolgreiche Lebensmittelsicherheitsprogramm eines Unternehmens gibt es nichts Besseres als eine systematische Herangehensweise nach dem Motto „Ein Schritt nach dem anderen", meint Mitchell.

Wenn Sie Ihre Verfahren schriftlich festhalten, können sich die Mitarbeiter daran orientieren und ihre Arbeiten immer ordnungsgemäß ausführen. Eine Dokumentation erleichtert es externen Parteien auch, Ihren Plan zu überprüfen.

Die Verbreitung von Pflanzenviren vermeiden

Pflanzenviren überleben generell nicht lange, wenn sie nicht auf einer Pflanze sitzen. Einige Viren können jedoch auf anderen Flächen überleben. Eine Übertragung ist vor allem von Pflanze zu Pflanze und über Pflanzenabfälle möglich, jedoch auch durch die Hände, Kleidung oder das Werkzeug der Arbeiter. Zu den Schutzmaßnahmen zählen häufiges Händewaschen, täglich frische Kleidung, die Verwendung von Schutzhüllen für die Schuhe und die regelmäßige Desinfektion der Arbeitswerkzeuge.

WICHTIGER HINWEIS: Bei IFCO werden die Kunststoff-Mehrwegbehälter (RPCs) nach jedem Gebrauch gewaschen und desinfiziert.

IFCO RPCs sind noch nie mit Zwischenfällen im Zusammenhang mit Lebensmittelsicherheit oder der Übertragung von Pflanzenviren in Verbindung gebracht worden.

4. Tipp: Die richtige Verpackung wählen

Am Anfang der Lebensmittelversorgungskette stellen Pflanzenviren für den Erzeuger eine spezifische Bedrohung der Lebensmittelsicherheit dar (siehe Textfeld). Nach der Ernte und während der gesamten Lieferkette hilft es, neben den richtigen Leuten und Richtlinien auch die richtige Lebensmittelverpackung und den richtigen Lieferanten zu wählen. Jede Lieferung sauberer, desinfizierter IFCO Kunststoff-Mehrwegbehälter (RPCs) hat unser zertifiziertes Waschverfahren durchlaufen, das weltweit nach denselben strengen Standards abläuft.

IFCO RPCs schützen Frischwaren bei jedem Schritt in der Lieferkette vor Schäden und Verderb und tragen so zum Erhalt der Produktqualität bei. Für Logistikbetreiber und Verteilerzentren ist die Aufrechterhaltung der Kühlkette besonders wichtig. Die Belüftung der IFCO RPCs liefert den Produkten optimale Luftfeuchtigkeit und Temperatur und verhindert eine Überreifung oder eine Entwicklung von Schimmel- oder Pilzsporen.

Unser „One-Touch"-Handling gewährleistet ebenfalls eine erhöhte Lebensmittelsicherheit. Die Frischwaren werden nach der Ernte direkt in die IFCO RPCs verpackt und anschließend in der gesamten Lieferkette sicher transportiert.

Dank unseres displayfähigen Designs kann der Einzelhändler unsere RPCs direkt in seine Filiale legen und leere gegen volle Kisten austauschen. Das senkt die manuelle Handhabung von Frischwaren bis der Kunde bei seiner Auswahl von Obst und Gemüse wieder in Kontakt mit den Produkten kommt.

5. Tipp: Die richtige Aufbewahrung von leeren Verpackungen

In Filialen hört die Lebensmittelsicherheit nicht bei den geleerten Kisten auf. Sie müssen auch in Abstell- und Lagerbereichen Schimmel und Schädlingen vorbeugen. Das lebensmitteltaugliche Polypropylen der IFCO RPCs kann keine Flüssigkeit aufnehmen und verhindert damit das Schimmelwachstum. Die richtige Lagerung ist ein wirksames Mittel gegen eine mögliche Kontaminierung oder das Anlocken von Schädlingen. Einzelhändler können zur Lebensmittelsicherheit beitragen, indem sie die RPCs im Lager stapeln und nicht als Abfallbehälter zweckentfremden.

Nach der Rückführung der leeren RPCs werden die Kisten in den spezialisierten und weltweit standardisierten Waschanlagen von IFCO gewaschen und desinfiziert. Unsere Waschverfahren garantieren, dass frisch gewaschene und desinfizierte IFCO RPCs genauso sicher wie neue Verpackungen sind.

6. Tipp: Ihre Partner einbeziehen

Der Austausch über bewährte Methoden und wichtige Daten sorgt dafür, dass die Lebensmittelsicherheit an allen Standorten gleichbleibende Standards erreicht. Um eine optimale Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten, sollten für Sie, Ihre Lieferanten und sonstigen Partner dieselben Richtlinien gelten. „So verifizieren Sie, dass Ihre Lieferanten sicher arbeiten und ein durchdachtes Lebensmittelsicherheitsprogramm anwenden", sagt Jeffery Mitchell.

Falls beispielsweise ein Kunde, der RPCs mietet, überprüfen möchte, ob IFCO alle erforderlichen Lebensmittelsicherheitssysteme eingerichtet hat, kann IFCO diesem das IFCO-Verifikationspaket für Lieferanten mit der benötigten Dokumentation zukommen lassen. IFCO hat sich der Lebensmittelsicherheit und Hygiene seiner RPCs verpflichtet und überprüft diese durch kontinuierliche Tests.

Wir unternehmen große Anstrengungen, um Lebensmittelsicherheitsprogramme zu etablieren und unsere globalen Verfahren zu standardisieren.

Aus diesem Grund ist IFCO für Erzeuger, Hersteller, Verteilerzentren, Einzelhändler und andere Lebensmittellieferanten der richtige Partner für Lebensmittelsicherheit, wenn es um den Einsatz von RPCs geht.

Haben Sie noch Zweifel? Fragen Sie unseren Experten. IFCO ist der einzige RPC-Pooling-Anbieter mit diesem Service.

Wenden Sie sich an Ihr IFCO-Team vor Ort

Diese Artikel werden Sie auch interessieren

Kompetente Beratung durch den Globalen Direktor von IFCO

mehr erfahren

Test- und Hygienemaßnahmen sorgen für die Sicherheit der IFCO RPCs

mehr erfahren

Wissenschaftlich fundierte Waschverfahren für garantierte Lebensmittelsicherheit

mehr erfahren