Referenzfall: Einführung neuer Verpackungslösungen für moderne Eier-Lieferketten

written by IFCO SYSTEMS, 26th Juli 2022, in Erfolgsgeschichten

NestFresh ist ein großer US-amerikanischer Anbieter für Freiland- und Bio-Eier mit einem ambitionierten Ziel: Die Schadensquote in der Eier-Lieferkette zu minimieren und die eigene Umweltbelastung zu senken. Unsere enge Zusammenarbeit war der Schlüssel zu Innovation. „Gregg", unsere maßgeschneiderte und zusammenklappbare Steige für Milchprodukte und Eier, hat diese Frage endgültig beantwortet.

Die heikle Aufgabe, frische Eier zu schützen

Eier haben zwar eine schützende Schale, brechen unter Druck aber sehr rasch. Doch Eier-Erzeuger sehen sich weiteren Herausforderungen ausgesetzt. Die normale Eier-Lieferkette erfordert viele zeitaufwendige Handgriffe. Jede Berührung erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass ein Ei platzt und beschädigt wird.

Wir haben gemeinsam mit NestFresh, dem großen US-Anbieter für Freiland- und Bio-Eier, einen klugen Plan ausgebrütet, um ohne zusätzliche Kosten den benötigten zusätzlichen Schutz zu bieten. Unsere enge Zusammenarbeit hat eine innovative, zusammenklappbare Steige für Milchprodukte und Eier hervorgebracht. Und sie hat einen Mehrwegbehälter und somit eine nachhaltige Verpackungslösung geschaffen, auf welche die Eier-Lieferkette schon lange gewartet hat. Warum gerade jetzt?

„Einwegbehälter sind unzeitgemäß und entsprechen nicht mehr den ethischen Werten der heutigen Eier-Erzeuger", erläutert Candice Herndon, President IFCO North America. „Einwegbehälter sind ein Sinnbild für Abfälle. Und ihr negativer Dominoeffekt hat weitreichende Folgen."

Eine falsche Bewegung in einer weniger stabilen Steige, und die Eier zerbrechen und laufen aus. Diese auszupacken gestaltet sich für Einzelhändler und Verbraucher als sehr unangenehm.

Wichtige Schritte zur Unterstützung der modernen Lieferkette

Jeder, dem schon einmal ein Ei heruntergefallen ist, weiß, wie mühevoll und unangenehm sich das Aufwischen gestaltet. Passiert das in einem Lebens­mittelgeschäft, vervielfacht sich das Malheur.

„Beschädigte Eier schaden schnell unserem Ruf und unseren Margen, die in diesem Bereich meist schon knapp genug sind. Neben der Verschwendung von Eiern und Geld führt das auch zu einem enormen Verlust von wertvoller Arbeitskraft und Ressourcen. Diese Dinge sind unserem Unternehmen wichtig", sagt Jasen Urena, Vice President von NestFresh. „Und IFCO teilt unsere Bedenken."

Zur Behebung des Problems beschloss NestFresh, gemeinsam mit uns eine innovative Verpackungslösung aus Mehrwegbehältern zu finden, um die Lieferkette für Eier durchgehend zu verbessern.

Ein Netzwerk aus familiengeführten Höfen ist nachhaltiger

Um die Dringlichkeit einer nachhaltigeren Verpackung zu erkennen, muss man vielleicht zunächst verstehen, nach welchem Ethos das Unternehmen NestFresh operiert.

Was 1991 als kleiner Familienbetrieb in Colorado begann, ist mittlerweile zu einem engmaschigen Netzwerk aus gleichgesinnten Freilandhöfen angewachsen, die sich über die gesamten Vereinigten Staaten erstrecken. Das innovative und nachhaltige Kollektiv aus kleinen, familiären Höfen war die Antwort auf die wachsende Verbrauchernachfrage nach einem artgerechteren Ansatz bei der Erzeugung von Eiern.

Dabei konzentriert sich das Netzwerk von NestFresh besonders auf die Vernetzung regionaler Familienbetriebe mit regionalen Läden, um frische Eier nachhaltiger zu machen.

„Wir wollen Marktführer für nachhaltige, regionale, unter artgerechten und natürlichen Bedingen erzeugte Eier sein", erklärt Urena. „Durch die Zusammenarbeit mit einem Erzeugernetzwerk aus familiengeführten Höfen arbeitet NestFresh auf dieses Ziel hin und hält damit den amerikanischen Traum für Hunderte von Kleinbauern in den USA aufrecht."

Wer als Eier-Erzeuger nachhaltig wirtschaften will, muss zunächst durch seine Lieferkette hinweg die Schadensquote senken. Daher hat der Schutz der Eier des NestFresh-Netzwerks für das Unternehmen eine hohe Priorität.

“Einwegbehälter sind unzeitgemäß und entsprechen nicht mehr den ethischen Werten der heuten Eier-Erzeuger.”

Candice Herndon , President, IFCO North America

Hohe Schadensquote in der Lieferkette für Eier um 50 % reduzieren

Generell kann man bei frischen Eiern eine Schadensquote von rund 2 % akzeptieren. Liegt sie konstant bei 5 %, muss man etwas unternehmen. Denn das sind keine Idealbedingungen. So sah es auch bei NestFresh und dessen Partnern aus. Als die Einweg­ver­packungen gegen unsere innovativen, klappbaren Steigen für Milchprodukte und Eier ersetzt wurden, verringerte sich die Anzahl der beschädigten Eier radikal um 50 % – eine deutliche Verbesserung der Lieferkette.

Wie konnte die Umstellung von Einweg­ver­packungen auf Mehrweg­ver­pack­ungen so schnell Wirkung zeigen? Wir haben mit den Partnern von NestFresh zwei Jahre lang Tests unter echten Praxisbedingungen durchgeführt, um sicherzustellen, dass die endgültige Gestaltung der Steige auch die benötigten Verbesserungen aufweist. NestFresh hat im Verlauf des Projektes seine genauen Bedürfnisse bestimmt und zu jeder Veränderung am Design Feedback gegeben.

Vor allem aber hat das fertige Ergebnis dafür gesorgt, dass die geschätzten Schadens-, Kosten-, Arbeitsaufwands- und Emissionseinsparungen vollständig erzielt wurden und nicht nur auf dem Reißbrett existierten. Wir hatten bei der Entwicklung der Steige deren Einsatzbereiche und Anwender vor Augen und konnten somit ein innovatives und funktionsfähiges Produkt liefern.

Was macht die klappbare Eiersteige besser?

Durch die enge Zusammenarbeit mit einem inländischen Eier-Erzeuger und dank Praxistests haben wir das fertige Design der Steige für Milchprodukte und Eier perfekt auf die End-to-End-Lieferkette für frische Schaleneier zugeschnitten.

Dieser zusammenklappbare Mehrwegbehälter liefert Eier-Erzeugern wichtige Vorteile:


Die robuste Struktur bietet hohen Schutz, damit Gewicht von den Eiern ferngehalten und stattdessen von den Steigen getragen wird; so werden weniger Eier beschädigt.

Die Steige ist auf den Höfen, in der gesamten Lieferkette und im Einzelhandel leicht zu handhaben. Die Steige reduziert die manuelle Handhabung der Eierkartons, sodass Regale schneller nachgefüllt werden können.

Die Steigen werden lebensmittelecht desinfiziert und bieten eine bessere Belüftung, sodass frische Eier in der gesamten Kühlkette schneller und effizienter gekühlt werden und länger haltbar bleiben.

Die Steigen sind RFID-fähig, um für mehr Transparenz, Nachverfolgbarkeit und Digitalisierung in der Lieferkette zu sorgen.

Die Steigen sind zusammenklappbar, um Transportkosten und Emissionen zu reduzieren. Für Eierkartons in Industriestandardgrößen ausgelegt.

Alle Abfallarten in der Eier-Lieferkette bewältigen

Die Reduzierung der Schadensquote um 50 % ist zweifellos eine große Leistung, ebenso wie die Senkung der Arbeits- und Transportkosten. Aber das ist nicht alles. NestFresh war darüber hinaus in der Lage, andere langjährige Probleme zu lösen, die sich durch die Nutzung von Einweg­ver­packungen ergeben hatten.

„Einweg­ver­packungen kosten Höfe und den Einzelhandel nicht nur Zeit und Geld, sondern erhöhen auch das Abfallaufkommen", erläutert Urena. „Einwegbehälter werden nur für eine Lieferung benutzt und gelangen dann am Ende ihrer kurzen Nutzungsdauer in den Abfallstrom. Abfall zu erzeugen passt einfach nicht zu unseren Werten."

Welche Schlüsselwerte sind das? „Viele unserer Höfe, die zum Beispiel Freilandeier, Eier ohne Gentechnik oder Bio-Eier erzeugen, nehmen zusätzliche Anstrengungen für den Schutz der Umwelt auf sich", merkt Urena an. „Dazu gehören auch die Mehrwiesen-Wirtschaft zum Schutz des Bodens vor dem Auslaugen und der Verzicht auf schädliche Pflanzenschutzmittel. Wir glauben, dass IFCO ähnlich eingestellt ist. Das Kreislaufwirtschaftsmodell des Unternehmens zeigt, dass es sich ebenso wie wir für den Umweltschutz engagiert."

Ideales Kreislaufwirtschaftsmodell für Eiersteigen

Das wiederverwendbare und zu 100 % recycelbare Design der klappbaren Steigen für Milchprodukte und Eier fügt sich perfekt in unser erfolgreiches Kreislaufwirtschaftsmodell ein. Wie alle anderen Kunststoff-Mehrwegbehälter von IFCO sind auch die wiederverwendbaren Eiersteigen für eine lange Haltbarkeit ausgelegt. Sie werden bis zu 120 Mal wiederverwendet, wodurch im Vergleich zu Einweg­ver­packungen die CO2-Emissionen um bis zu 60 % reduziert, 64 % weniger Strom und 80 % weniger Wasser verbraucht werden.

Am Ende ihrer Nutzungsdauer, wenn sie nicht mehr repariert werden können, lassen sich die IFCO Mehrwegbehälter unendlich recyceln, um aus dem Material neue IFCO Steigen herzustellen. In diesem geschlossenen Kreislauf fallen somit erheblich weniger Feststoffabfälle an. Die Mehrwegbehälter von IFCO erzeugen in ihrem gesamten Lebenszyklus tatsächlich 86 % weniger Feststoffabfälle als Einweg­ver­packungen.

Dieses nachhaltige Kreislaufwirtschaftsmodell passt perfekt zu NestFresh, wie Urena erklärt. „Das Kreislaufwirtschaftsmodell von IFCO geht Hand in Hand mit unserer Verpflichtung zur Nach­haltig­keit."

“Das Kreislaufwirtschaftsmodell von IFCO geht Hand in Hand mit unserer Verpflichtung zur Nachhaltigkeit.”

Jasen Urena , Vice President, NestFresh

Welche Vorteile bietet IFCOs System des Teilens und Wiederverwendens?

Da die klappbare Steige für Eier Bestandteil des IFCO SmartCycle™ ist, sieht NestFresh in dieser Partnerschaft noch weitere klare Vorteile. „Wir müssen nicht erst Kapital investieren, um unseren eigenen Steigenpool aufzubauen und uns nicht um Waschprozesse, Rückführungen oder die Verwaltung der Steigen kümmern", unterstreicht Urena. „Das macht IFCOs Lösung für alle Lieferanten sehr viel kosteneffizienter, vor allem für kleine Freilandhöfe. Wir alle profitieren von IFCOs erstklassigem Programm für Lebens­mittelsicherheit und dem sehr viel effizienteren System."

Das Rückgrat dieses Systems ist das IFCO SmartCycle™ Pooling-System. Hier verwalten und maximieren wir die Nutzung unserer Mehrwegbehälter zugunsten unserer Kunden und der Umwelt. Durch Teilen und Wiederverwenden unserer Mehrwegbehälter helfen Sie mit, Abfälle in der Lieferkette für frische Lebens­mittel zu vermeiden und gleichzeitig Emissionen, Kosten und Abfälle zu reduzieren.

Für Erzeuger ist eine reibungslose Umstellung auf die klappbare Eiersteige ausschlaggebend. Die Handhabung der IFCO Mehrwegbehälter ist aufgrund ihres One-Touch-Systems sehr einfach. Sie führt in keinem Abschnitt der Lieferkette in irgendeiner Weise zu einem Mehraufwand. Aufgrund der ergonomischen Gestaltung der Steigen wird das Handling einfacher.

Mehrweg­ver­pack­ungen fallen im Regal auf und bleiben in Erinnerung

Wenn Ihnen Tierwohl und nachhaltiger Umweltschutz wichtig sind, werden Sie wahrscheinlich einen ähnlich innovativen Ansatz in der Eier-Erzeugung verfolgen wollen wie NestFresh. Und Sie möchten sowohl Einzelhändlern als auch Verbrauchern zeigen, dass Sie Ihr Versprechen zur Reduzierung Ihrer Umweltbelastung einhalten. Ein innovativer Mehrweg­ver­pack­ungsbehälter hilft Ihnen, genau das zu erreichen.

„Da der Verbraucher beim Kauf von Eiern jetzt immer wählerischer wird, war es für NestFresh unumgänglich, diese wichtige Änderung vorzunehmen", sagt Urena. „Es bedurfte eines Teams von Insidern mit Kenntnissen der gesamten Eier-Lieferkette, um die Verbesserungen zu erzielen, die für uns seit Langem überfällig waren."

Mehr erfahren

Diese Artikel werden Sie auch interessieren

Stay up to date

Want the latest fresh food packaging industry knowledge delivered straight to your inbox? Subscribe to our newsletter and get the latest news, trends, articles and more!

Ich stimme dem Erhalt von Benachrichtigungen von IFCO und der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zu. Wir möchten Sie in unregelmäßigen Abständen über unsere Produkte und Dienstleistungen und weitere für Sie möglicherweise interessante Themen informieren (z.B. per E-Mail). Um Ihr Einverständnis zu geben, setzen Sie bitte einen Haken in das Kästchen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen über die zugrundeliegende Datenverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. *
followNewsletter
Wie dürfen wir Ihnen heute helfen?