Pooling-Vorteile für Ihre Wertschöpfungskette

written by IFCO SYSTEMS, 19th Januar 2022, in Geschichten

Firmeneigene Ausstattung gehört bald der Vergangenheit an. Ressourcen sind rar und teuer, das macht den traditionellen Ansatz der Lieferkettenausstattung zunehmend nicht nachhaltig. Entdecken Sie im geschlossenen Kreislaufsystem von IFCO die Vorzüge des Poolings von wiederverwendbarer Verpackung. Mit unserem Modell des Teilens, Reduzierens und Wiederverwendens vermeiden Sie Abfälle, schonen Ressourcen und erhöhen zuverlässig die Effizienz Ihrer Lieferkette.

Doch zunächst … was bedeutet eigentlich „Pooling"?

„Die beste Möglichkeit Kapitalausgaben zu reduzieren besteht darin, nicht immer gleich alles zu kaufen", meint Rustin Durden, Vice President, Asset Management bei IFCO. „Wir müssen vielmehr Abstand von der Haltung nehmen, bestimmte Dinge besitzen oder mieten zu wollen und stattdessen die überzeugenden Vorteile des Teilens und Wiederverwendens von Ressourcen begrüßen."

Wie sieht Pooling in der Praxis aus?

In vielen großen Städten der Welt können wir bereits erleben, wie Ressourcen-Sharing auf privater Ebene abläuft. Ob Autos, Fahrräder oder sogar hochwertige Modeartikel und Arbeitsplätze – all das wird immer häufiger effizient geteilt, um Ressourcen bestmöglich zu nutzen und dabei Vorlaufkosten und die CO2-Bilanz zu senken. Das Teilen und Wiederverwenden von Ressourcen ist auch in der Logistik ein erprobtes Konzept.

Wie sieht Pooling in der Lieferkette aus?

Im Logistikmanagement beschreibt Pooling die gemeinsame Nutzung und Wiederverwendung der Lieferkettenausstattung. Im Gegensatz zu gemieteten oder eigenen Systemen, in denen Ausstattung nur von einer Partei genutzt werden kann, gewährleistet das Pooling-Konzept, dass Ressourcen in einem ständigen Kreislauf der Nutzung bleiben. Die Ausstattung steht niemals lange ungenutzt herum. Die optimale Nutzung sorgt für mehr Effizienz. Kunden können zudem die Menge der von ihnen benötigten Ressourcen nutzen, wann immer sie sie brauchen.

Im konkreten Fall von IFCO geht das ausgeklügelte Pooling-System für wiederverwendbare Kunststoffbehälter (RPCs) weit über jede Definition hinaus, die man im Lexikon oder bei anderen Dienstleistern findet. Wenn es darum geht, die Vorteile des Teilens und Wiederverwendens von nachhaltiger Verpackung zu definieren, setzt IFCO Maßstäbe.

Warum ist das Pooling-System von IFCO so einmalig?

„Wir sorgen dafür, dass RPCs effizient verwaltet, passend für die Anforderung von Erzeugern und Einzelhändlern auf der ganzen Welt zugestellt werden, und wir betreiben einen Pool von zu 100 % recycelbaren RPCs in einem geschlossenen Kreislauf", erklärt Durden. „Daher auch der Name IFCO SmartCycle™."

Dieser Kreislauf wurde perfektioniert, damit die Fertigung, Nutzung und Rückführung der IFCO RPCs effizient funktioniert, wobei jeder RPC bis zu 120-mal wiederverwendet wird. Es ist ein Kreislaufmodell, das die RPCs reibungslos durchlaufen, ob bei der gemeinsamen Nutzung und Wiederverwendung, beim Reinigen und Desinfizieren oder bei der Rückführung und Überprüfung der RPCs. Es schließt auch die Granulierung und Rückführung von irreparablen RPCs in den Produktionsprozess ein, in dem aus diesen wieder neue IFCO RPCs gefertigt werden. So gibt es einen unendlichen und geschlossenen Kreislauf.

“Unsere Absicht ist es, die weltweite Lieferkette für frische Lebensmittel nachhaltig zu machen. Wir setzen unsere Absicht um, indem wir Einwegverpackungen ersetzen und unser Geschäftsmodell des Teilens und Wiederverwendens noch nachhaltiger machen.”

Iñigo Canalejo , IFCO Vice President, ESG (Environmental, Social and Governance)

„Wir sind wirklich der Spezialist für das lebensmittelechte Pooling von wiederverwendbaren Steigen für frische Erzeugnisse, Obst und Gemüse, Brot und Backwaren sowie Fleisch und Milchprodukte", fügt Durden hinzu. „Wir vermieten bei IFCO nicht nur Steigen – wir bieten ein Full-Service-Pooling-System für wiederverwendbare Behälter. Unser geschlossenes Kreislaufwirtschaftsmodell stellt Nach­haltig­keit an die erste Stelle und sorgt für umweltschonende Prozesse."

Da der Pool von IFCO eine beträchtliche Größe hat, bietet er sowohl auf globaler wie auf regionaler Ebene eine leistungsstarke Infrastruktur, um alle Arten von Abfall und Verschwendung, Ineffizienz und Problemen, welche die globale Lieferkette für frische Lebens­mittel mit sich bringt, zu bekämpfen. Pooling ‚The IFCO Way‘ hat beträchtliche Vorteile.

8 Vorteile des Poolings von wiederverwendbaren Verpackungen

Der IFCO SmartCycle™ wurde genau für jene Herausforderungen in der Lieferkette ausgelegt, die Erzeuger, Lagerbetreiber und Einzelhändler gleichermaßen beschäftigen.

1. Umweltbelastungen reduzieren 

The IFCO Way ist dafür bekannt Lebens­mittel­ver­schwen­dung, Feststoffabfälle und Kohlenstoffemissionen zu vermeiden. Und dafür in erstklassige Technologien zu investieren, um wiederverwendbare Behälter zu entwickeln, fertigen und zu recyceln. Wir verfolgen eine nachhaltige Strategie, damit unsere Kunden und letztendlich der Verbraucher die Vorteile des Poolings langfristig nutzen können.

2. Investitionskosten minimieren

Durch die gemeinsame Nutzung der Lieferkettenausstattung reduzieren Sie automatisch Ihre Kapitalausgaben. Wenn Sie sich dem Pool von IFCO anschließen, sind von Ihrer Seite aus keine größeren Investitionen notwendig. Sie müssen Verpackung nicht kaufen oder für längere Zeit einlagern und erst recht keine Wasch- und Recyclinganlagen einrichten. Stattdessen durchläuft die gemeinsam genutzte Ausstattung die branchenbesten Anlagen von IFCO.

3. Von IFCOs Investitionen profitieren

Ihre Betriebsausgaben werden transparenter und haben einen direkten Bezug zu Ihrem Bedarf. Ihre Kosten bleiben gering, denn Sie profitieren von IFCOs Investitionen in die Optimierung des Verpackungsdesigns, die lebensmittelechte Desinfektion und die Pooling-Infrastruktur. Sie können sich darauf verlassen, dass Sie auch künftig hochwertige, wiederverwendbare Verpackungen mit unveränderten Maßen erhalten.

4. Einfaches Handling, praktische Automatisierung

Dank des standardisierten Designs der IFCO RPCs profitieren Sie von unserer Fachkompetenz in der Automatisierung von Warenlagern. Die exakten Maße unserer strapazierfähigen Steigen sorgen für stabil gestapelte Paletten, erleichtern den Transport und sind auch für die gröbere Handhabung in Industrieanlagen ausgelegt. Da sich zahlreiche Partner auf IFCO RPCs verlassen, sind wir auf die Identifizierung und Implementierung bewährter Praktiken zur kosteneffizienten Automatisierung spezialisiert.

5. Effizienz ankurbeln

Wenn Sie die gleichen standardisierten RPCs verwenden wie weitere 15.000 Erzeuger und über 300 Einzelhändler, dann reduziert das Ihre Frachtkosten und verbessert die Rückführungslogistik. Ob Sie in einer oder mehreren Regionen tätig sind: Die Infrastruktur von IFCO gewährleistet kurze, effiziente und zeitnahe Transportwege, sodass Sie Ihre CO2-Emissionen reduzieren, Kosten sparen und Kundenwünsche erfüllen können.

6. Bestandsmanagement vereinfachen

Wie kann Ihnen das Pooling bei Spitzen im Bedarf helfen? Das Pooling bietet – ganz ohne verdeckte Kosten – mehr Flexibilität und Effizienz für Ihre Frischwarenlieferkette. Durch einen größeren Pool an wiederverwendbaren Steigen für ein breites Anwendungsgebiet gewährleistet IFCO, dass Sie schnell auf Änderungen in der Nachfrage reagieren können, ohne unnötige Verpackung für den Notfall zu lagern.

7. Von gemeinsam genutzten Ressourcen profitieren

Durch das Teilen der Lieferkettenausstattung von IFCO profitieren Sie bei den komplexen logistischen Prozessen von gemeinsam genutzten Ressourcen, wie den Fachkräften in unseren Waschanlagen sowie von einer gemeinsam genutzten, internationalen Infrastruktur. Diese Infrastruktur wurde erweitert und optimiert, um den strengen Anforderungen einer nachhaltigen Lieferkette für frische Lebens­mittel zu genügen.

8. Rechtskonformität sicherstellen

Wir beobachten, dass Regierungen immer ehrgeizigere Recyclingziele für Lebens­mittelverpackungen ansetzen, wie dies beispielsweise in der EU-Richtlinie zu Verpackungen und Verpackungsabfällen der Fall ist. Diese gibt nun vor, dass bis 2030 70 % aller Verpackungsarten recycelt werden müssen. Unser Modell geht jedoch weit über diese Vorgaben hinaus, da wir 100 % der irreparablen IFCO RPCs zur Herstellung neuer wiederverwendbarer IFCO-Steigen verwenden.

Warum ist Pooling besser für die Umwelt?

Das Pooling von wiederverwendbaren Verpackungen ist ein perfektes Beispiel für eine angewandte Kreislaufwirtschaft. Den Grundsätzen des Kreislaufgedankens zufolge muss das Ziel stets lauten: Material reduzieren, wiederverwenden und recyceln.

IFCO RPCs reduzieren automatisch die Menge der im Umlauf befindlichen Verpackungen – und zwar sowohl Einweg- als auch Mehrweg­ver­pack­ungen. Wer IFCO RPCs verwendet, reduziert gleichzeitig die Menge der benötigten Verpackungen. Statt Mehrweg­ver­pack­ungen in eigenen Lagern zu horten, werden sie sinnvoll genutzt und bleiben in Umlauf. Da die Verpackungen im Pooling-Modell von IFCO innerhalb eines geschlossenen Kreislaufsystems repariert und recycelt werden, fallen weniger Abfälle an. Indem wir dafür sorgen, dass 100 % des recycelten Materials in neue IFCO RPCs fließt, gibt es Null Abfall.

Pooling ist unendlich viel besser für die Umwelt als die Entsorgung von Einweg­ver­packungen oder die Auslagerung des Recyclings an andere Dienstanbieter.

Wie reduziert das IFCO-Pooling Feststoff-, Energie- und Lebens­mittel­ver­schwen­dung?

„Was einmal im IFCO-Kreislauf ist, bleibt im IFCO-Kreislauf", fährt Durden fort. „Die intelligente Gestaltung unseres SmartCycle™ sorgt dafür, dass unsere RPCs immer wieder verwendet, geteilt und vollständig zu neuen RPCs recycelt werden. Wir zermahlen unsere alten RPCs zu Granulat und verwenden das Material für neue RPCs. Dies ist ein in sich geschlossener Recyclingkreislauf und bedeutet, dass durch unsere RPCs kein Abfall entsteht."

Doch Abfall und Verschwendung kommen in der Lieferkette für frische Lebens­mittel in vielerlei Form vor. So lassen sich in einem hochleistungsfähigen Pooling-System beispielsweise auch Energie- und Wassereinsparungen besser erreichen. IFCO RPCs reduzieren die Auswirkungen unserer Lieferkette auf die Umwelt, denn sie benötigen weniger natürliche Rohstoffe und produzieren weniger Verpackungsabfälle.

Lebens­mittel­ver­schwen­dung ist auch ein besonders drängendes Problem in der globalen Lieferkette für frische Lebens­mittel. Durch das besondere Design der IFCO RPCs in unserem Pool werden Lebens­mittel gut geschützt und Schäden und Verluste während des Transports ebenso reduziert wie Lebens­mittel­ver­schwen­dung im Einzelhandel und beim Verbraucher.

Keine Alternative: Das Pooling von wiederverwendbaren Verpackungen ist die beste Option

„Die gemeinsame Nutzung und Wiederverwendung von Verpackungen schont die Umwelt. Das sagt nicht nur der gesunde Menschenverstand – es ist wissenschaftlich erwiesen. Wenn Sie IFCO RPCs verwenden, können Sie in Ihrer Lieferkette für frische Lebens­mittel Kosteneinsparungen erzielen und umweltschonender agieren", erklärt Iñigo Canalejo, Vice President, ESG (Environmental, Social and Governance) bei IFCO. „Unsere Absicht ist es, die weltweite Lieferkette für frische Lebens­mittel nachhaltig zu machen. Wir setzen unsere Absicht um, indem wir Einweg­ver­packungen ersetzen und unser Geschäftsmodell des Teilens und Wiederverwendens noch nachhaltiger machen."

„Unsere Geschäftsabläufe werden bis 2025 CO2-neutral sein", fährt Canalejo fort. „Wir werden Abfälle vollständig aus unserem Unternehmen beseitigen und bis 2040 Null Netto-Emissionen erreichen."

Warum Pooling der zentrale Gedanke von IFCOs ESG-Strategie 2025 ist

Wie IFCO diese Ziele erreichen will, ist in unserer ESG-Strategie 2025 (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) festgelegt und in unserem ESG-Bericht 2021 Erfolgreich in der Kreislaufwirtschaft umrissen. Primär stecken wir uns für die Zukunft transparente und messbare, aber ehrgeizige Ziele. Zu den wichtigsten Zielen unserer ESG-Strategie gehören die Bekämpfung des Klimawandels, die Beseitigung von durch Einweg­ver­packungen verursachten Abfällen und die Senkung von Lebens­mittel­ver­schwen­dung – genau die Vorgaben, die von IFCOs geschlossenem Pooling-Kreislaufsystem untermauert werden. „Das Geschäftsmodell und das Pooling-System von IFCO wurzeln in Nach­haltig­keitsgrundsätzen", fügt Canalejo hinzu. „Wir haben diese Grundsätze gefördert und verstärkt, seit das Unternehmen vor 30 Jahren gegründet wurde. Und wir beabsichtigen, auch in Zukunft nachhaltige Praktiken anzuleiten."

Diese Artikel werden Sie auch interessieren

Stay up to date

Want the latest fresh food packaging industry knowledge delivered straight to your inbox? Subscribe to our newsletter and get the latest news, trends, articles and more!

Ich stimme dem Erhalt von Benachrichtigungen von IFCO und der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zu. Wir möchten Sie in unregelmäßigen Abständen über unsere Produkte und Dienstleistungen und weitere für Sie möglicherweise interessante Themen informieren (z.B. per E-Mail). Um Ihr Einverständnis zu geben, setzen Sie bitte einen Haken in das Kästchen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen über die zugrundeliegende Datenverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. *
followNewsletter
Wie dürfen wir Ihnen heute helfen?