IFCO erzielt gemeinsam mit Partnern in der Frischelieferkette zunehmende Umwelteinsparungen und verleiht sein Nach­haltig­keitszertifikat zum 5. Mal in Folge

written by IFCO SYSTEMS, 27th Januar 2022, in Neuigkeiten

München, 27. Januar 2022: IFCO, der weltweit führende Anbieter von wiederverwendbaren Verpackungen für frische Lebens­mittel (RPCs), hat zum fünften Mal in Folge sein jährliches Nach­haltig­keitszertifikat an Händler und Erzeuger verliehen. Damit erkennt IFCO ihre Nach­haltig­keitsbestrebungen durch den Einsatz seiner RPCs an. IFCO nimmt mit seinem auf der Kreislaufwirtschaft basierenden Geschäftsmodell eine Vorreiterrolle bei der Nach­haltig­keit in der Lieferkette ein. Im Jahr 2021 haben Kunden durch den Einsatz der IFCO RPCs mehr als 616.699 metrische Tonnen an CO2– Äquivalent Emissionen eingespart.

IFCO nimmt seit 30 Jahren eine führende Rolle bei der Entwicklung wiederverwendbarer Verpackungslösungen ein. Seit 1992 setzt das Unternehmen auf sein auf der Kreislaufwirtschaft basierendes Geschäftsmodell, bei dem die Behälter bis zu 120mal wiederverwendet werden. Wenn die RPCs nicht mehr repariert werden können, werden sie zu 100 % recycelt und zu neuen Behältern verarbeitet. Im Jahr 2021 wurden die europäischen Lift Lock-Mehrweg­ver­pack­ungen von IFCO mit dem Cradle to Cradle Certified®-Zertifikat (Version 3.1) der Stufe Silber und der Stufe Gold für Materialwiederverwendung ausgezeichnet. Um sein Nach­haltig­keitsengagement weiter auszubauen und die Kreislaufwirtschaft voranzutreiben, hat das Unternehmen kürzlich seine umfassende ESG-Strategie (Environmental, Social, Governance) 2025 vorgestellt. Mit dieser Agenda möchte IFCO den Klimawandel sowie die Lebens­mittel­ver­schwen­dung bekämpfen, um eine nachhaltige Lieferkette für frische Lebens­mittel zu schaffen.

Einsatz von IFCO RPCs verringert Lebens­mittelabfälle, die 92 Millionen Durchschnittsmahlzeiten entsprechen

IFCO überwacht permanent die Umweltvorteile seines einzigartigen Geschäftsmodells, um den steigenden Kundenanforderungen gerecht zu werden. Der IFCO SmartCycle™ basiert auf dem „Share and Reuse"-Prinzip und reduziert somit den ökologischen Fußabdruck, den die Lieferketten von Unternehmen verursachen. Zahlreiche externe Lebenszyklusanalysen123 haben gezeigt, dass der Einsatz von RPCs im Vergleich zu Einweg­ver­packungen zu Einsparungen von CO2-Äq (bis zu 60 %), Energie (64 %), Wasser (80 %), Feststoffabfällen (bis zu 86 %) und Schäden an Lebens­mitteln (bis zu 96 %) führt. IFCO quantifiziert die Umweltvorteile des SmartCycle™ wissenschaftlich mithilfe von durch Dritte begutachteten Lebenszyklusanalysen auf der Grundlage von ISO14044.

2021 haben Unternehmen, die auf IFCO-Lösungen setzen, folgende Umwelteinsparungen erzielt:

  • 616.699 metrische Tonnen CO2, das entspricht 333.190 weniger Autos auf den Straßen pro Jahr

  • 10,8 Millionen Kubikmeter Wasser, das entspricht über 244 Millionen mal 5 Minuten lang Duschen

  • 38.688 Terrajoule Elektrizität, womit man 20,4 Millionen Leuchtmittel ein Jahr lang betreiben kann

  • 310.795 Tonnen Feststoffabfälle, das entspricht dem Abfall, den 229 Millionen Menschen pro Tag erzeugen

  • 55.287 Tonnen Lebens­mittelabfälle, das entspricht 92 Millionen durchschnittlichen Mahlzeiten auf der Welt.

Diese Vorteile wirken sich auf die Lieferketten von Unternehmen aus und sind ein großer Erfolg für Firmen, die ihre Frischeprodukte schützen und gleichzeitig ihre Nach­haltig­keitsbilanz verbessern wollen.

„Bei IFCO haben wir uns der Nach­haltig­keit verschrieben – unser Ziel ist eine umweltfreundliche Lieferkette für frische Lebens­mittel. Deshalb sind wir sehr stolz, das Engagement unserer Kunden für eine nachhaltige Zukunft anzuerkennen. Uns ist klar, dass ein Großteil unserer Kunden ehrgeizige Nach­haltig­keitsziele verfolgt und wir freuen uns, zu diesen Fortschritten beizutragen und einen verlässlichen Nachweis für die Einsparungen unserer Kunden zu bieten", erklärt Michael Pooley, CEO von IFCO SYSTEMS.

Nach­haltig­keitszertifikat von IFCO stärkt das Nach­haltig­keitsengagement von Einzelhändlern und Erzeugern

IFCO hat seine Nach­haltig­keitszertifikate im September 2018 eingeführt, als Einzelhandelskunden in Europa und Nordamerika sich für die Umweltvorteile der Verwendung von IFCO RPCs zu interessieren begannen.

Jeder Einzelhändler und Erzeuger erhält ein Zertifikat, das die Menge an Kohlenstoffemissionen, Wasser, Energie, Feststoff- und Lebens­mittelabfällen ausweist, die durch die Verwendung von IFCO RPCs in seiner Lieferkette vermieden wird.

Kontakt aufnehmen

1
Carbon Footprint of Food Packaging” von Stiftung Initiative Mehrweg (SIM) – Die Grundlage für wiederverwendbare Systeme und durchgeführt vom Fraunhofer-Institut für Bauphysik (IBP) in Übereinstimmung mit den internationalen Standards zur Ökobilanzierung (LCA) ISO 14040/44, – Kritisch überprüft von DEKRA. Februar 2018.
2
Determination of spoilage levels of fresh fruit and vegetables according to the type of packaging” von Stiftung Initiative Mehrweg (SIM) – Die Grundlage für wiederverwendbare Systeme und durchgeführt vom Fraunhofer-Institut für Logistik und Materialfluss. Mai 2013.
3
Comparative life cycle assessment of reusable packaging containers and display- and non-display-ready corrugated containers used for fresh produce applications” LCA im Auftrag von IFCO und durchgeführt von Franklin Associates, Peer Review durch Panelmitglieder (BAMAC, Ltd., and University of Michigan, Center for Sustainable Systems in Übereinstimmung mit den internationalen Standards zur Ökobilanzierung (LCA) ISO14040/14044, Februar 2017, die Umrechnungsfaktoren stammen von verschiedenen anerkannten Organisationen wie der EPA.

Diese Artikel werden Sie auch interessieren

Stay up to date

Want the latest fresh food packaging industry knowledge delivered straight to your inbox? Subscribe to our newsletter and get the latest news, trends, articles and more!

Ich stimme dem Erhalt von Benachrichtigungen von IFCO und der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zu. Wir möchten Sie in unregelmäßigen Abständen über unsere Produkte und Dienstleistungen und weitere für Sie möglicherweise interessante Themen informieren (z.B. per E-Mail). Um Ihr Einverständnis zu geben, setzen Sie bitte einen Haken in das Kästchen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen über die zugrundeliegende Datenverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. *
followNewsletter
Wie dürfen wir Ihnen heute helfen?